Das Wichtigste an Weihnachten



Weihnachten – Sinnesgedichte der 4a

 

Weihnachten ist toll

Weihnachten schmeckt nach Gans und Plätzchen

Weihnachten riecht nach Gans

Weihnachten sieht toll aus

Weihnachten hört sich an wie Geschenke auspacken

Weihnachten ist das Fest der Liebe                                Daniel

 

Weihnachten ist Jesu Geburt

Weihnachten schmeckt lecker schmecker

Weihnachten riecht nach Plätzchen aus dem Ofen

Weihnachten sieht aus wie ein großer Tannenbaum

Weihnachten hört sich an wie fröhliche Laune

Weihnachten ist unser Leben, weil wir es genießen       Naomi

 

Weihnachten ist schön

Weihnachten schmeckt süß

Weihnachten riecht nach Plätzchen

Weihnachten sieht gelungen aus

Weihnachten klingt nach Christkind

Weihnachten ist perfekt                                                     Tim

 

Weihnachten ist schön

Weihnachten schmeckt richtig lecker

Weihnachten riecht nach Tannengrün

Weihnachten sieht aus wie Geschenke

Weihnachten hört sich an wie eine nette Melodie

Weihnachten ist supertoll                                                  Marisa


 

Weihnachten der 4a - 1. Geschichte

„Was ist das Wichtigste an Weihnachten?“
Die Klasse 4a diskutiert einmal über Weihnachten. Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten ist.
Lilli meinte: „Die Familie ist das Wichtigste an Weihnachten und die Geschenke. Das ist toll.“
Sophie unterbrach Lilli und sagte: „Der Schnee ist mir am wichtigsten.“
Lennert sagte danach: „Der Weihnachtsbaum ist am wichtigsten an Weihnachten.“
Layan meinte aber: „Das Feiern ist das Wichtigste und dass alle gesund sind.“
Janis meinte: „Die Familie und die Geschenke sind am wichtigsten.“
… dann aber schrie Layan: „Aua!“; denn Lennert hatte ihr einen gewaltigen Tritt versetzt: „Layan, denkst du denn nicht an das Kind?“
Da senkte Layan beschämt den Kopf und sagte: „Das Kind, ja das Kind, das Kind ist die Hauptsache.“

„Übrigens“, fragte Lennert, „ob das auch die anderen Menschen wissen?“

 

 

Weihnachten der 4a – 2. Geschichte

„Was ist das Wichtigste an Weihnachten?“
Die Klasse 4a diskutiert einmal über Weihnachten. Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten ist.
Naomi sagte: „Ich finde, dass Jesus das Wichtigste ist. Deswegen feiern wir und kriegen Geschenke.“
Marisa sagte: „Für mich ist meine Familie das Wichtigste an Weihnachten.“
Darauf sagte Daniel: „Familie, Familie und feiern – das ist das Wichtigste an Weihnachten.“
Nico sagte: „Dass man mit der Familie zusammen ist und feiern kann.“
… dann aber schrie er: „Aua!“; denn Daniel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt: „Du Nico, denkst du denn nicht an das Kind?“
Da senkte Nico beschämt den Kopf und sagte: „Das Kind, ja das Kind, das Kind ist die Hauptsache.“

„Übrigens“, fragte Daniel, „ob das auch die anderen Menschen wissen?“


 

Weihnachten der 4a – 3. Geschichte

„Was ist das Wichtigste an Weihnachten?“
Die Klasse 4a diskutiert einmal über Weihnachten. Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten ist.
„Mit der Familie zusammen sein“, sagte Arielle.
„Der Tannenbaum ist doch wohl das Wichtigste“, meinte Felice.
„Teilen ist auch wichtig!“, schrie Ronja.
„Und essen: Hauptspeise und Nachtisch“, erzählte Emma.
„Schnee, Schnee, ganz viel Schnee!“, rief Ylvi.
… dann aber schrie Emma: „Aua!“; denn Ylvi hatte ihr einen gewaltigen Tritt versetzt: „Emma, denkst du denn nicht an das Kind?“
Da senkte Emma beschämt den Kopf und sagte: „Das Kind, ja das Kind, das Kind ist die Hauptsache.“

„Übrigens“, fragte Arielle, „ob das auch die anderen Menschen wissen?“

 







Veröffentlicht am:
15:12:19 20.12.2018 von CMS System Benutzer